Jerry und Michele

Sie kennen sich noch aus den Zeiten der alten Hamburger Musikszene - das war in den 1970ern. Damals standen sie oft gemeinsam auf der Bühne.


Jetzt starten sie als Duo »Jerry & Michele« mit ihrem Programm »Sinniges und Unsinniges zur Gitarre« durch.


Jerry, der Finger pickende Bariton-Barde, würzt seine Auftritte mit typisch Hamburger Witz und Hintersinn, wenn er seine selbst geschriebenen Lieder - jedes voll aus dem Leben gegriffen - zum Besten gibt.


Michele begeistert mit seinem kräftigen Bass bei der Inter­pretation von Jerrys Liedern oder Liedern von Richard Germer, Klaus Groth, Ascher (Albert Lorenzen), Hannes Wader oder Otto Groll.

Ob im feinen Restaurant oder in Hamburger Musikkneipen:


Das Programm besteht aus einer Mischung von norddeutschem Folk, hansea­tischem Humor, Balladen mit skuril-kritischem Inhalt und plattdeutschen Liedern.


Das kommt beim Publikum bestens an!

Text: Claus Friede  

                  Jerry                            Michele